Rasen richtig vertikutieren und düngen

So vertikutieren Sie richtig

rasen-richtig-vertikutieren-und-duengenNach dem Winter freut sich Ihr Rasen auf die Pflegearbeiten im Frühjahr. Neben dem ersten Schnitt und der richtigen Düngung kann auch eine Moosentfernung notwendig geworden sein. Für ein erfolgreiches Vertikutieren sollten Sie folgende Hinweise unbedingt beachten:

  1. Vertikutieren Sie nur trockene Rasenflächen.
  2. Stellen Sie die Vertikutierhöhe richtig ein. Die Messer dürfen die Grasnarbe maximal zwei bis drei Millimeter tief einritzen.
  3. Mähen Sie den Rasen vor dem Vertikutieren auf zwei Zentimeter Höhe ab (tiefste Einstellung des Rasenmähers).
  4. Führen Sie das Gerät zügig über die Fläche und bleiben Sie nicht zu lange an einer Stelle stehen, sonst wird die Grasnarbe zu stark geschädigt.
  5. Bewegen Sie das Gerät zunächst in Längs- und dann in Querbahnen über die Fläche, so dass ein feines Schachbrettmuster entsteht.
  6. Drücken Sie den Führungsholm beim Richtungswechsel nach unten, damit die Messer sich in der Luft befinden.
  7. Sähen Sie kahle Stellen gleich nach dem Vertikutieren mit frischen Rasensamen nach.
  8. Harken Sie den gelockerten Rasenfilz gründlich von der Rasenfläche ab.
  9. Bestreuen Sie Rasenflächen auf schweren Böden nach dem Vertikutieren mit einer etwa zwei Zentimeter starken Schicht Rheinsand 0 – 2 mm, um den Lufthaushalt des Bodens zu verbessern.

Als Experten für Gartenpflege und Außenanlagen unterstützen wir Sie natürlich gerne bei diesen und anderen Arbeiten. Mit den Profis von der GuW ist Ihr gesamter Garten im Handumdrehen fit für das erste Grillevent der Saison.

Und selbst für vollständig zerstörte Rasenflächen halten wir mit dem Rollrasen unseres langjährigen Partners, der Rasenschule Pottmeyer aus Saerbeck, eine ebenso schnelle wie professionelle Lösung zur Neuanlage bereit.

Für Terminvereinbarungen stehen wir Ihnen unter +49 251 62033 – 41 jederzeit gerne zur Verfügung.